Betreff
Nutzung der Infrastruktur Burgberg für Public Viewing zur Fußball-EM 2012; - Antrag der FDP-Fraktion vom 22.03.2011
Vorlage
BV/FB4/073/2011
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

Der Kultur- und Sportausschuss empfiehlt dem Rat zu beschließen, dem Antrag der FDP-Fraktion auf Nutzung des Burgberges für Public-Viewing-Veranstaltungen zur Fuball-EM 2012 2012 nicht zu entsprechen.

 

Sachverhalt:

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wassenberg hat mit Schriftsatz vom 22.03.2011 beantragt, die im Rahmen der Burgbergsanierung erstellte Infrastruktur zur Nutzung von Public-Viewing-Veranstaltungen zur Fußball-EM 2012 bereitzustellen und hier die Voraussetzungen zu schaffen (der Antrag ist als Anlage beigefügt).

 

Der Ansatz der FDP-Fraktion zur verstärkten Nutzung des neuen Burgberges ist sicherlich zu begrüßen. Die Durchführung von Public-Viewing-Veranstaltungen ist jedoch wegen zahlreicher ordnungs- und immissionsrechtlicher Auflagen mehr als schwierig. Seitens des Landes sind nämlich zu verschiedenen vorausgegangenen Fußball-Großereignissen in Deutschland etliche Erlasse herausgegeben worden, die ggfls. zu beachten sind. So ist der Veranstaltungsbereich einzufrieden, Zugangskontrollen durch Sicherheits- bzw. Ordnungsdienst zu gewährleisten, eine ausreichende Anzahl Ordner bereitzustellen, Rettungswege einzuhalten und Beschallungseinrichtungen zur Information der Besucher vorzuhalten, um nur einige der Auflagen zu bezeichnen.

 

Die Auflagen und der Aufwand zu deren Einhaltung sind nach Einschätzung der Verwaltung nicht dazu geeignet, auf dem Gelände am Burgberg Betreiber und Sponsoren zur rentablen Durchführung solcher Veranstaltungen zu finden.

Aus diesem Grund hat auch kürzlich der Gewerbeverein Wassenberg eine auf dem Gelände des Burgberges geplante Public-Viewing-Veranstaltung abgesetzt.

 

Abschließend ist noch darauf hinzuweisen, dass auch seitens der Stadt Wassenberg keine Mittel zu einem solchen Zweck zur Verfügung stehen.

 

 

Finanzielle Auswirkungen

 

  ja                nein

-------------------------------

Gesamtkosten der Maßnahmen (Be­schaffung-/Her­stel­lungs­kosten)

 

 

 

 

                                

jährliche Folge­kosten/-lasten, Sachkosten

                             

 

Personalkosten

 

                             

                keine

Finanzierung

Eigenan­teil(i.d.R.=

Kreditbedarf)

 

 

 

 

                             

Objektbe­zo­ge­ne Ein­nah­men (Zu­schüs­se/­Beiträ­ge)

 

 

 

                               

                              

Einmalige oder jähr­liche laufende Haus­haltsbela­stung (Mit­telabfluss, Kapital-

­die­nst, Folgela­sten ohne kalkulatori­sche Ko­sten)

 

                                       

 

 

 

Veranschla­gung

im Ergebnisplan (konsumtiv)

 

im Finanzplan (investiv)

 

 

 

Nein

 

 

 

Ja, mit €                            

Kostenstelle/Konto