TOP Ö 4.4: Aufgaben der Sozialarbeiterin

Sachverhalt:

 

Die Aufgaben des Sozialdienstes im Übergangsheim belaufen sich derzeit auf die folgenden Tätigkeiten:

 

- Ausstellung von Krankenscheinen und Terminabsprachen mit den Ärzten

- Betreuung und Beratung bei vorgetragenen Problemen in allen Lebenslagen

- Hilfe und Beratung bei der Wohnungssuche insbesondere bei anerkannten Flüchtlingen

- Teilnahme an der Auszahlung der Leistungen nach dem AsylbLG

- Ausfüllen und weiterleiten von Anträgen für Leistungen nach BuT oder für VHS

  Deutschkurse

- Teilweises übersetzen der Bescheide für Verständlichkeit

- ständiger Austausch mit Hausmeistern und Verwaltung

- Betreuung von Obdachlosen

- Hilfe bei der Arbeitsvermittlung (Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge, Obdachlose)

- Zusammenarbeit und Austausch mit anderen Behörden (Ausländeramt, Gesundheitsamt,

  Jobcenter, Staatsanwaltschaft, Kindergärten, Schulen etc.)

- Beratung und Hilfe bei der Anerkennung von ausländischen Berufen in Deutschland

 

Anmerkungen:

 

Die Fraktion Bündnis 90//Die Grünen beantragen eine Personalaufstockung im Bereich der Sozialbetreuung vor Ort im Übergangsheim, da aufgrund der Hohen Zuweisungen dies von dem derzeitig eingesetzten Personal, auf Dauer nicht zu bewältigen sei.

Der Stadtkämmerer Darius lehnte dies jedoch ab, da es die Aufgabe der Landes- oder Bundesregierung sei, qualifiziertes Personal für die Betreuung der Flüchtlinge bereitzustellen oder zumindest für die Finanzierung dieser zu Sorgen und nicht die hohen Kosten einer Kommune aufzuerlegen.